Mit dem richtigen Fotozubehör zum Spitzenfotografen!

Egal ob du dich als Hobbyfotograf betätigst oder im professionellen Bereich arbeitest, um die bestmöglichen Bilder zu schießen, reicht die Kamera alleine nicht aus. Nützliches Fotozubehör unterstützt dich dabei, deinen Fotoapparat und deine Passion bestmöglich einzusetzen.  Deshalb wird auch eine schier unüberschaubare Menge an Foto Equipment angeboten. Vor allem für Einsteiger kann es dabei jedoch schwierig sein, einen Überblick zu bekommen und sinnvolle Kaufentscheidungen zu treffen. Der folgende Ratgeber stellt den Nutzen der gängigsten Utensilien vor und hilft dir zu entscheiden, was du davon unbedingt benötigst.

Quelle: Pexels.com

Welches Fotozubehör braucht man?

Grundsätzlich hängt die Wahl der nötigen Foto Utensilien vom Einsatzbereich und den Ansprüchen ab. Dies gilt sowohl für die Art des Zubehörs als auch für den Preis. Da Profis ihr Equipment ständig benützen, ist es für sie langfristig nicht sinnvoll, bei der Ausrüstung zu sparen. Für Hobby- und Gelegenheitsfotografen reicht jedoch meist auch etwas günstigeres Fotografie Zubehör.

Generell ist es jedoch unerlässlich, beim Kauf von Kamera Equipment auf die Kompatibilität zu achten. Schaue deshalb also immer im Handbuch oder auf der Website des Herstellers nach, welche Utensilien zu deinem Fotoapparat passen.  Das gilt besonders bei Akkus- und Speicherkarten, die in verschiedenen Typen bzw. Formaten erhältlich sind.

Auf jeden Fall solltest du dir genügend (große) Speicherkarten und mindestens einen Ersatzakku zulegen, um Fotosessions nicht vorzeitig abbrechen zu müssen. Im Folgenden werden weitere gängige Foto Utensilien behandelt.

Wofür braucht man Stative?

Wenn es für dich wichtig ist, verwacklungsfreie Aufnahmen zu schießen, z.B. weil du häufig Landschaften fotografierst, bist du mit einem Foto Stativ gut bedient. Gerade bei schlechten Lichtverhältnissen ist ein Stativ essentiell.

Welche Stative gibt es?

Dreibeinstative bieten dir vollkommene Stabilität, sind dafür jedoch etwas umständlich zu transportieren. Falls du jedoch mehr Mobilität benötigst, helfen dir auch Einbeinstative dabei, die Kamera ruhiger zu halten. Tischstative haben drei kurze Füße. Sie werden auf Tische gestellt um Sitzgesellschaften zu fotografieren. Zudem lassen sich mit ihnen bodennahe Gegenstände gut ablichten.

Worauf ist beim Kauf von Stativen noch zu achten?

Material: Gewicht und Transportierbarkeit hängen auch vom Material ab. Wer bereit ist, etwas mehr auszugeben, kann ein Stativ mit  Stangen aus Carbon kaufen. Das ist sowohl besonders leicht als auch sehr fest. Wenn das Gewicht nicht so wichtig ist, dann dürfen es ruhig auch die günstigeren Aluminiumstangen sein.

Größe: Während es eine größere Stativhöhe erlaubt, mehr Perspektiven einzufangen, sind kleinere Stangen handlicher zu transportieren.

Stativkopf: Dieser verbindet das Stativ mit der Kamera und ermöglicht es den Apparat auszurichten. Unterschiedliche Stativköpfe erlauben unterschiedliche Aktionen (z.B. Schwenks oder exakte Justierung). Obwohl bei den meisten Stativen ein Kopf dabei ist, sind sie auch einzeln erhältlich. Genormte Verbindungen erlauben die beliebige Kombinationen von Stativen und Stativköpfen.

Die Frage des Transports, die oben im Zusammenhang mit dem Stativ behandelt wurde, stellt sich auch für die Kamera und das restliche Zubehör. Mit einer Kameratasche kannst du alles Notwendige bequem und sicher befördern.

Welche Kameratasche ist die richtige?

Kompakttaschen sind in etwa so groß wie die Kamera selbst und schützen diese u.a. vor Kratzern. Solltest du eine Spiegelreflex- oder Systemkamera haben, sind Colttaschen vielleicht praktischer, weil sie auch Platz für ein aufgestecktes Objektiv bieten. Zudem kannst du darin ein bisschen Zubehör, z.B. Speicherkarten und  einen Ersatzakku verstauen.  Viel mehr Foto Accesoires bringst du jedoch in einer größeren Umhängetasche unter. Diese bietet meist verstellbare Fächer und Nebentaschen, damit die einzelnen Utensilien getrennt voneinander transportiert werden können.

Worauf ist beim Kauf von Taschen  noch zu achten?

Handling: Achte bei Fototaschen auf einen gut gepolsterten Tragegriff bzw. Schultergurt, damit die Tasche auch auf längere Zeit schmerzfrei getragen werden kann. Noch rückenschonender sind jedoch Rucksäcke.

Polsterung: Auch der Innenraum sowie die einzelnen Fächer sollten über ausreichend Polsterung verfügen, um die Geräte vor Reibungen und Zusammenstößen zu schützen.

Wie erwähnt bieten Kamerataschen meist Platz für eine Vielzahl von Fotozubehör. Im Folgenden werden noch zwei Utensilien behandelt, die in der Tasche von Profis nicht fehlen dürfen, aber auch für viele Amateure interessant sind.

Was bringen Kamerafilter?

Mit Filtern kannst du verschiedene Spezialeffekte erzielen. Polarisationsfilter z.B.  werden oft eingesetzt, um Spiegelungen zu vermeiden sowie um Farben und Kontrast zu verstärken.  Zudem muss der Filter mindestens so groß sein, wie dein Objektiv. Mit Adapterringen kannst du die Filter auch mit kleineren Objektiven nutzen.

Was bringen Blitzgeräte?

Blitzgeräte helfen nicht nur dabei, bei schlechtem Licht zu  fotografieren, sie werden u.a. auch in der Portrait- und Makrofotografie oder zur Aufhellung starker Kontraste im grellen Sonnenlicht verwendet. Blitzgeräte werden entweder auf die Kamera aufgesteckt (Aufsteckblitze) oder separat auf Stativen positioniert. Für eine möglichst gleichmäßige Ausleuchtung können auch mehrere Blitze kombiniert werden. Ein Blitzgerät mit Masterfunktion bestimmt dann per Fernauslöser, wann die Slave-Blitze losgehen sollen.

Es gibt also für Fotografen noch jenseits der Kamerawahl, wichtige Kaufentscheidungen zu treffen. Stative, Filter und Blitzgeräte erweitern deine Möglichkeiten und erlauben es dir,  neuartige Bilder zu schießen. Mit einer Tasche kannst du  die Kamera bzw. anderes Zubehör bequem und sicher transportieren. Ob und in welcher Ausführung du die einzelnen Utensilien brauchst, hängt von deinen Interessen und Anforderungen ab. Dieser Ratgeber gab dir Informationen, um diese Entscheidungen zu treffen.  

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.